• DE
  • EN
  • Würzburg

    Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der GDNÄ,

    aufgrund der Corona-Pandemie wird die 131. Versammlung der GDNÄ um ein Jahr verschoben. Dennoch möchten wir sie jetzt schon herzlich willkommen heißen zu dieser großen Veranstaltung der ältesten wissenschaftlichen Vereinigung Deutschlands. In den Mittelpunkt der Tagung, die in Würzburg stattfinden wird, stellen wir die Bedeutung des Bildes in der Wissenschaft.

    Bilder zeigen neu Entdecktes, erklären Ergebnisse, verdeutlichen Hypothesen.
    Bilder können belegen und erläutern – aber auch suggerieren und verfälschen. In allen Wissenschaften ist das Erzeugen von Bildern von überragender Bedeutung, und ständig werden neue Techniken entwickelt, um auf immer raffiniertere Weise Bilder zu gewinnen: von einzelnen Atomen bis zum Universum, von den Strukturen des Lebens bis zum ganzen Patienten, von komplexen Theorien bis zur Ästhetik in Natur und Kunst.

    Hören und schauen Sie sich an, was die neuesten Technologien an Bildern hervorbringen können und wie unsere Wahrnehmung und unsere Vorstellungen von der Welt dadurch geprägt werden. Nehmen Sie an diesem spannenden Zukunftsdiskurs teil und erleben Sie faszinierende Anwendungsbeispiele bei den Touren durch Labore der Universität.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Lennart Resch

    Martin Lohse, Präsident der GDNÄ

    Anmeldung

    Bitte nutzen Sie dieses Formular, um sich zur 131. Versammlung in Würzburg anzumelden.

    >> Anmeldemöglichkeit folgt

    Für 2020 geplantes Programm

    Anreise

    OpenStreetMap

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
    Mehr erfahren

    Karte laden


    Größere Karte anzeigen

    Versammlungsort: Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude der Universität Würzburg.