127. Versammlung 2012 in Göttingen
vom 14. bis 18. September 2012

aw_ROB_0263 KopieMit einer feierlichlichen Eröffnungssitzung begann am Freitag, 14. September 2012, die 127. GDNÄ-Versammlung, mit der Verleihung der Lorenz Oken- und Alexander von Humboldt-Medaille. Die diesjährige Lorenz Oken-Medaille erhielt Professor Hanns Ruder, Astrophysiker, sowie die Alexander von Humboldt-Medaille Professor Gerhard Schaefer, Leiter der Bildungskommission, und Professor Detlev Ganten, ehemaliger GDNÄ-Präsident und langjähriges aktives GDNÄ-Mitglied. Gratulation an die Preisträger.

Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, rundete die Eröffnungssitzung mit einem Vortrag zum Thema „Die Deutsche Bahn AG: Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven“ ab, bevor der traditionelle Bürgermeisterempfang der Stadt Göttingen im Alten Rathaus stattfand.


Die kulturelle Abendveranstaltung am Sonntagabend mit Professor Eckart Altenmüller war ein Konzertabend besonderer Art: Ein Gesprächskonzert „Ist Musik die Sprache der Gefühle?“ mit Flötenwerken aus vier Jahrhunderten, das in der Aula der Georg-August-Universität in Göttingen stattgefunden hat.


[ausführliches Programm] als pdf-Dokument


 Zur Bildergalerie der Veranstaltung