124. Versammlung 2006 in Bremen

Die 124. Versammlung fand vom 16. bis 19. September 2006 in Bremen statt, mit rund 1.500 Teilnehmern. 

Das Thema der Tagung war „Vom Urknall bis zum Bewusstsein – Selbstorganisation der Materie“.

Die Eröffnungssitzung unter dem Vorsitz von Professor Konrad Sandhoff sowie das wissenschaftliche Programm wurden in der „Glocke“ durchgeführt. Interessante und vielfältige Vorträge aus Naturwissenschaft und Medizin sowie die Mittagssymposien im „Haus der Wissenschaft“ prägten die Bremer Tagung. Nicht zuletzt das Ambiente in der Glocke, die zentrale Lage im historischen Zentrum von Bremen, das Rahmenprogramm mit den Abendveranstaltungen und dem öffentlichen Abendvortrag „Von Einstein zum Quantencomputer“ haben bei den Teilnehmern eine große Resonanz gefunden.

Auszug der Vortragstitel:

  • „Alles aus nichts“ –
    ein Vortrag darüber, wie sich unser Universum organisiert hat
  • „Von der Klaviersaite zur smarten Elektronik“ –
    ein Vortrag über die Selbstorganisation technischer Materialien
  • „Vom Winde verweht“ –
    ein Vortrag über die Dynamik von Sanddünen und die dabei herrschenden Gesetze der Selbstorganisation
  • „Lebensqualität für den Menschen“ –
    ein Vortrag über die Bedeutung der Artenvielfalt für die Funktion von Ökosystemen
  • „Impfung gegen Alzheimer“ –
    ein Vortrag über ursächliche Therapien

Der Verhandlungsband der Bremer Versammlung ist fertig gestellt und steht allen Interessierten zur Verfügung. Mitglieder erhalten das Sachbuch kostenfrei; Nichtmitglieder können dies zu einem Preis von 39,95 Euro erwerben [siehe Publikationen/Verhandlungsband].

Auszüge aus unserem Newsletter 01/2007

Professor Dr. Jörg Stetter, Generalsekretär der GDNÄ
[pdf-Dokument]

Dipl. Kaufmann Bernd Hockemeyer, örtlicher Geschäftsführer Bremen
[pdf-Dokument]